Vollbrand eines Komposthaufens in Grieb

Die Feuerwehr Lasberg wurde am Sonntagabend (28.05.2017) kurz vor 18:00 Uhr zu einem „Brand Wohnhaus“ in Bereich der Ortschaft Grieb alarmiert. Nach Absprache mit der Landeswarnzentrale wurde klar, dass es sich um einen Komposthaufenbrand handelte. Der Einsatzleiter HBI Christian Ringdorfer stellte kurz nach Eintreffen am Einsatzort einen Vollbrand des Komposthaufens fest. Dieser wurde umgehend mittels Niederdruckangriff bekämpft. Eine Gefahrenquelle stellte dabei ein Gastank dar, welcher sich circa 5 Meter neben der Brandstelle befindet. Jedoch konnte nur eine leicht erhöhte Temperatur festgestellt werde, die durch das rasche Eingreifen der Einsatzkräfte wieder auf Normaltemperatur gesenkt werden konnte. Nach circa einer halben Stunde konnte „Brand aus!“ gegeben werden. Die Einsatzbereitschaft konnte nach gut einer Stunde wieder hergestellt werden.