... wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird!


FLA Bronze und Silber erfolgreich bestanden!

DSCN2244_slider1

Für drei Kameraden der Feuerwehr Lasberg, war der 54. Landesfeuerwehrbewerb in Frankenburg ein ganz besonderer. FM Lukas Oberreiter und FM Daniel Stütz absolvierten mit Bravur den Bewerb in „Bronze“ und erhielten dadurch gleich beim ersten Antreten bei einem Landesfeuerwehrbewerb, das Feuerwehrleistungsabzeichen (FLA)  in der Stufe „Bronze“. OFM Niclas Ott überzeugte ebenso durch eine fehlerfreieweiterlesen…




Erfolgreicher Landesfeuerwehrbewerb 2016 in Frankenburg!

image1_slider

Von 08.-09.07.2016 fand heuer bereits zum 54. Mal der Landesfeuerwehrbewerb für die Aktivmannschaften, sowie zum 41. Mal für die Jugendgruppen statt. Diesmal reisten die Feuerwehrgruppen nach Frankenburg am Hausruck, um dort um die begehrten Siegertrophäen zu kämpfen. Über 1200 Aktivgruppen sowie über 600 Jugendgruppen nahmen daran teil. Wie jedes Jahr, warweiterlesen…




Großbrand bei Isoliermaterial-Halle in Lasberg

003

Gegen halb 10 Uhr am Montag ist in einer Firma in Lasberg Feuer ausgebrochen. Aufgrund der giftigen Gase durch das verbrennende Dämmmaterial ist im Umkreis von 50 Metern alles abgesperrt.   “Der Brand ist direkt in der Halle ausgebrochen und hat sich rasant ausgebreitet”, sagt Kommandant und Einsatzleiter Christian Ringdorfer.weiterlesen…




2 Feuerwehrmänner absolvierten Gruppenkommandantenlehrgang

Linz_Landesfeuerwehrschule_Permanganatfabrik

Zwei Kameraden der FF Lasberg absolvierten den Gruppenkommandantenlehrgang von 27.06 – 01.07.2016 in der Landesfeuerwehrschule in Linz. OAW Mario Kienberger und OFM Roland Freudenthaler absolvierten beide den Gruppenkommandantenlehrgang mit einem vorzüglichem Erfolg.




Feuerwehrmänner erobern den Großglockner

IMG_0304

Am Samstag, den 25.06.2016, bewältigten die drei Kamerraden der FF Lasberg, Waldmann Martin, Bachl Daniel und Freudenthaler Johannes, den Großglockner mit dem Mountainbike schon zum bereits 6. Mal! Der Start beginnt bei der Mautstelle Ferleiten, von dort  gibt es keine Zeit mehr zum Einfahren sondern es geht gleich drastisch mit 12%-iger Steigung los,weiterlesen…




24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR FÜR SIE IM EINSATZ