... wir helfen, wo Hilfe gebraucht wird!


Fünf neue Atemschutzträger für die FF Lasberg

Fünf Kameraden der Feuerwehr Lasberg wurden bereits im heurigen Jahr zu Atemschutzträger ausgebildet.
Den Anfang machte FM Brenner Dominik, der im April den Atemschutzlehrgang an der Landesfeuerwehrschule absolvierte.

Vier weitere Kameraden (darunter unsere einzige Feuerwehrfrau FM Seiringer Veronika) nahmen an den vergangenen beiden Wochenenden an der Atemschutzgeräteträger-Ausbildung im neuen Feuerwehrhaus der FF Hagenberg teil. ...weiterlesen...




Ölfilm auf der Feistritz in Lasberg

Am Dienstagabend (15.10.2019) um 17:39 Uhr wurde die Feuerwehr Lasberg zu einem Ölaustritt (Ölfilm) auf der Feistritz im Marktbereich (Dornachweg) in Lasberg alarmiert.
Nach Erkundung durch den Einsatzleiter HBI Ringdorfer Christian und durch die Polizei Freistadt, konnte rasch die Ursache festgestellt werden. ...weiterlesen...




Schulungen LKW-Unfall im Feuerwehrhaus

Die diesjährigen Gruppenübungen der technischen Ausbildung befassten sich mit der Thematik „LKW-Unfall“. Dazu luden wir den Kommandanten der FF Hirschbach, HBI Gossenreiter Josef, zu uns ins Feuerwehrhaus ein, um uns dieses Thema etwas näher zu bringen. Josef zeigte uns anhand einer Präsentation die richtige Vorgangsweiße bei einem LKW-Unfall und gab uns Tipps, auf was man besonders achtgeben muss. ...weiterlesen...




Fahrzeugbrand S10 Tunnel Götschka

Die FF Lasberg wurde Dienstagmittag (08.10.2019) um 11:54 Uhr mittels Alarmstufe 2 zu einem Fahrzeugbrand auf der Mühlviertler Schnellstraße (S10) – Richtungsfahrbahn Prag – im Tunnel Götschka alarmiert.
Sieben Feuerwehren standen zur Mittagszeit im Götschkatunnel auf der Mühlviertler Schnellstraße im Löscheinsatz: Ein Pkw hatte während der Fahrt in nördliche Richtung Feuer gefangen. ...weiterlesen...




Wohnhausbrand im Bereich Manzenreith

Zu einem „Brand Wohnhaus“ wurde die Feuerwehr Lasberg am Sonntagvormittag (06.10.2019) um 10:43 Uhr in die Ortschaft Manzenreith alarmiert. Aufgrund der zahlreichen Notrufe, wurde kurze Zeit später die Feuerwehr Freistadt seitens der Landeswarnzentrale zur Unterstützung nachalarmiert.
Am Einsatzort konnte von unserem Einsatzleiter OBI Waldmann Martin „Gott sei Dank“ rasch „Brand aus“ gegeben werden. ...weiterlesen...




24 STUNDEN AM TAG, 365 TAGE IM JAHR FÜR SIE IM EINSATZ