Übungen

 

Atemschutzleistungstest im Feuerwehrhaus Lasberg

An diesem Wochenende (Freitagabend 23.11.2018, Samstagvormittag 24.11.2018) stand der jährliche Atemschutz-Leistungstest (auch „Finnentest“ genannt – wurde in Finnland entwickelt) am Ausbildungsprogramm der FF Lasberg. Der Leistungsparcours wurde im und rund um das Feuerwehrhaus durchgeführt. ...weiterlesen...

Hydratenüberprüfung durchgeführt

Im Zuge der am Übungsplan stehenden „Lotsenschulung“, haben wir am Dienstagabend (13.11.2018) wieder einmal alle Hydranten, die sich im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde Lasberg befinden, überprüft und auf ihre Funktion kontrolliert. Dazu teilten wir uns in zwei Gruppen auf, Gruppe 1 übernahm alle Hydranten im Marktbereich, Gruppe 2 machte sich auf den Weg über Siegelsdorf nach Elz. Bei der Überprüfung wurde festgestellt, dass sich alle bis auf einen in einwandfreien Zustand befinden. ...weiterlesen...

Eingeklemmte Person nach Kollision mit Traktor

Bei der diesjährigen Abschlussübung der technischen Ausbildung galt es in der Ortschaft Grensberg nach einem Verkehrsunfall eine eingeklemmte Person aus einem PKW möglichst schonend zu bergen. Beim Versuch, der Kollision auszuweichen, geriet ein nachkommendes Fahrzeug von der Straße ab und stürzte eine steile Böschung hinab. Erst bei einem Waldrand kam das Auto zum Stillstand.
Der andere PKW landete nach der Kollision mit dem Traktor am Dach, durch die Deformierungen und der schwierigen Hanglage, entschied sich der Einsatzleiter HBM Bachl Daniel für eine Rettungsöffnung im Heckbereich des Fahrzeuges. ...weiterlesen...

Alarmstufe 2 im S10-Tunnel Manzenreith – Großübung

Im Rahmen der verpflichtenden Tunnelübungsabhaltung (mindestens alle 4 Jahre) wurde am Freitag, den 05.10.2018, die gesamte Mühlviertler Schnellstraße (S10) im Bereich zwischen FREISTADT-NORD und FREISTADT-SÜD für rund 5 Stunden gesperrt. Über 200 Einsatzkräfte der Einsatzorganisationen Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei sowie der ASFINAG waren daran beteiligt. ...weiterlesen...

Absichern der Einsatzstelle und von Fahrzeugen

Die diesjährigen technischen Gruppenübungen befassten sich mit dem richtigen „Absichern der Einsatzstelle“ sowie mit der Absicherung von verunfallten Fahrzeugen. Dabei wurden einerseits die Absicherungsmöglichkeiten der Einsatzstelle mittels Kommandofahrzeug besprochen (Warndreieck „Feuerwehr“, Weitwarnblitzleuchte, Verkehrsleiteinrichtung, etc.), sowie die richtige Adjustierung und Vorgehensweise als Lotse aufgefrischt. ...weiterlesen...